Geld zurück Garantie
Kostenlose Lieferung
Einkaufswagen

Haarausfall vorbeugen während des Sommers

Veröffentlicht von Stefanie Seyda am
Haarwuchsmittel Inhalt

Endlich, endlich, endlich: Es ist Sommer. Ich sehne mich schon nach Sonne, Meer und Wind. In diesem Jahr werde ich Freunde in Italien besuchen. Ich reise sehr gerne mit leichtem Sommergepäck. Unverzichtbar sind jedoch meine Must Haves für Haut & Haare - denn was die Seele baumeln lässt, kann den Körper stressen. Und diese Essentials sind geradezu ein Garant dafür, dass auch das Haar im Sommer gesund und geschmeidig bleibt, trotz aller Strapazen mit Sonneneinstrahlung, Chlor und salziges Meerwasser.

Tipps um Haarausfall und Haarbruch im Sommer zu vermeiden:

  1. Wasser, Wasser, Wasser
    Schon vor dem Reisetag und vor allem während der Reise trinke ich besonders viel. Die Sonne kann unsere Haut, Kopfhaut und Haare in Windeseile austrocknen.
    Da ist Wasser meine Nummer 1 der Grundversorgung.
    Wasser ist auch DIE Urlaubsrettung für meine Haare: Im Urlaub springe ich bei jeder Gelegenheit ins kühle Nass. Ob kurze Erfrischung im Pool, nasser Spaß am Strand oder ein Sprung vom Boot ins Meer: Natürlich greift Meersalz und besonders Chlor die Haare stark an. Daher befeuchte ich meine Haare vorher immer. Das ist ein guter Schutz.
  1. Shampoo mit einem ph-Wert zwischen 4,5 und 5,5
    Im Sommer gönne ich meinen Haaren ein besonders feuchtigkeitsspendendes und vor allem ph-neutrales Shampoo. Der ph-Wert ist enorm wichtig, denn ein zu hoher ph-Wert kann die Haare stark austrocknen. Je trockener die Haare, desto mehr Reibung, was Frizz und Haarbruch zur Folge hat. Das beobachte ich sehr oft in den Sommerferien: Knackbraune Frauen mit langen Haaren, die leider total ausgetrocknet und strohig aussehen. Dabei wäre das so leicht mit dem richtigen Shampoo zu vermeiden.
  2. Seidentücher
    Am Meer werden wir ja immer von einem leichten Wind gestreichelt. Ich mag das, vor allem nach dem Baden. Nur wenn meine Haare immer im Gesicht kitzeln, stört mich das. Früher habe ich mir daher immer einen festen Knoten oder Pferdeschwanz gemacht. Und dann Haarbruch geerntet. Daraus habe ich schmerzvoll gelernt. Was mache ich heute: Haare leicht zusammenschlagen und mit einem Seitentuch umhüllen. Fühlt sich nach Grace Kelly an, sieht gut aus und schützt Kopfhaut und Haar. Um deine Haare noch schonender zusammenzubinden haben wir jetzt einen neuen Scrunchie in Zusammenarbeit mit invisibobble entwickelt.  Der Scrunchie erlaubt es dir deine Haare schonend zusammenzubinden und damit Haarausfall und Haarbruch zu verringern. Zudem ist der Haargummi auch eine ideale Ergänzung zu deinem Outfit.  
  1. Eine gute Haarbürste mit sanften Borsten & eine Massagebürste mit Silikon-Noppen
    Ein einziges Mal habe ich meine Haarbürste zuhause vergessen. Das habe ich im Urlaub in einem abgelegenen Provence-Dörfchen täglich bereut. Das Entwirren war ein einziges Geziepe. Eine gute Bürste aus natürlichen Materialien pflegt die Haare enorm. Auch ratsam ist eine Massagebürste für die Kopfhaut: so kann man nach der Haarwäsche sanft die Pflegestoffe in die Kopfhaut einmassieren (so z.B. auch das Natucain Haarserum. Das Haarwuchsmittel stoppt deinen Haarausfall und regt das Haarwachstum an) und die Blutzirkulation anregen. Eine solche Massage ist bekannt dafür durch die verbesserte Durchblutung auch die Gesundheit der Kopfhaut und damit der Haare zu optimieren.
  1. Meinen Föhn
    Ich habe einen leichten Föhn, der sich auch in der Temperatur regulieren lässt. Die Geräte in Hotels sind häufig „angeleint“ und überhitzen sehr stark. Wann immer es geht, föhne ich meine Haare trocken. Das schont die Haare, auch wenn ich Lufttrocknen auf einer Vespa aufregender finde.

Urlaubsvorbereitungen für meine Haare beginnen schon 10 Tage, bevor die Reise beginnt. Bei mir mit einem Besuch beim Friseur. Dann lasse ich mir die Spitzen schneiden und verwöhne meine Haare mit einer pflegenden Kur. Je gesünder die Haare, desto eher machen sie alle Urlaubsaktivitäten schadlos mit. Gepflegte Haare fühlen sich einfach gut an und sehen auch immer besser aus. Ich brauche das, um mich auch im Urlaub rundum gut zu fühlen. Im Urlaub gönne ich mir gerne einige Haar- und Hautkuren. Je öfter ich im Pool oder Meer schwimme, je länger meine Haare im Cabrio wehen, desto häufiger bedanke ich mich mit pflegenden Einheiten bei meinem Körper. ACHTUNG: Färben lasse ich meine Haare immer erst nach dem Urlaub, denn Chlorwasser kann grünstichige Farben verursachen. Dann sieht auch der beste Teint nicht mehr gut aus.

Ihr wisst ja, dass mir natürliche Inhaltsstoffe sehr wichtig sind. Lasst euch nicht beirren und achtet beim Kauf von Haarpflege auf die Qualität. Verzichtet auf Silikone, Parabene und Kunststoffe in Shampoos, Conditioner und Masken. Das schont die Meere und auch euren Körper.

Schöne Ferien und alles Liebe, eure Steffi.

Entdecke jetzt unsere neuesten Produkte

 

Ältere Posts Neuere Posts


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar